KOSMOS Proxi - Weitere Produktinformationen

Hier sind alle Informationen zu Systemvoraussetzungen und Kompatibilitäten zu finden, sowie die Proxi Codes zum Download und Hilfestellungen zu möglichen Fehlerbehebungen.

Systemvoraussetzungen

Ob Ihr Smartphone oder Tablet mit unserer KOSMOS PROXI App kompatibel ist, finden Sie am sichersten heraus, indem Sie die App über den Google Play Store oder den Apple App Store herunterladen und auf Ihrem Endgerät installieren. Sollte dies möglich sein, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie auch im Zusammenspiel mit dem Roboter funktionieren wird.

Wegen der hohen Anzahl verschiedener Geräteversionen und -varianten insbesondere unter den Android-Geräten, können wir die Funktionalität nur für die intern getesteten Geräte gewährleisten. Sollten Sie die App in den jeweiligen offiziellen App-Stores nicht finden können, heißt das, dass Ihr Endgerät das Programm nicht unterstützt.

Bitte folgen Sie den folgenden Schritten um herauszufinden, welches Android-Gerät Sie besitzen und welches Version auf diesem installiert ist:

  1. Rufen Sie die Einstellungen auf (mit dem Zahnradsymbol).

  2. Scrollen Sie nach unten und tippen auf „Über dieses Telefon“.

  3. Je nach Version, sehen Sie hier entweder gleich die Geräteinfos und Mobilgerät oder Sie müssen noch einen Schritt tiefer ins Menü gehen.

Die Version Ihres Betriebssystems wird Ihnen unter „Android-Version“ angezeigt.

Hardware:
4-Zoll-Display oder größer
2 GB RAM
20 MB verfügbarer Speicherplatz
Bluetooth 4.1 oder höher

Betriebssystem:
Android 7.0 oder höher

zum Download

Bitte folgen Sie den folgenden Schritten um herauszufinden, welches Betriebssystem auf Ihrem Gerät läuft:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen

  2. Scrollen Sie nach unten und tippen Sie auf “Allgemein ”

  3. Tippen Sie auf „Über“

Die iOS Version wird neben dem Schriftzug “Softwareversion” in der zweiten Zeile angezeigt.

Hardware:
iPhone 6, iPad Air 2 und iPad Mini 4 oder neuer

Betriebssystem:
Benötigt iOS 8 und neuer

Zum Download

Proxi-Programmcodes

Projekt wählen und Code herunterladen.

Fehlerbehebung

Diese Auflistung zur Fehlerbehebung wird laufend fortgeschrieben. Solltest du ein Problem haben, das sich auch mit den Hinweisen unten nicht beheben lässt, wende dich bitte an unseren Kundenservice unter service@kosmos.de

Überprüfe, ob nach dem Einschalten Proxis die kleine LED auf der linken Seite der Platine (nicht dem micro:bit) leuchtet. Ist das nicht der Fall, führe folgende Schritte aus:

- Prüfe, ob du alles richtig verkabelt hast. Beachte dazu insbesondere Schritt 5 auf Seite 26 und Schritt 11 auf Seite 27:

- Stelle sicher, dass du in Schritt 4 auf Seite 25 das Teil E5 richtig herum eingebaut hast:

- Prüfe, ob die Platine bis zum Anschlag in das Teil G3 eingeschoben ist. Andernfalls lässt sich der Schalter möglicherweise nicht auf die ON-Position schieben:

- Kontrolliere, ob die Batterien voll und wie in Schritt 10 auf Seite 27 beschrieben richtig herum eingelegt sind:

• Prüfe, ob der micro:bit bis zum Anschlag im Sockel der Platine sitzt.

• Lade erneut eines der Programme auf den micro:bit (siehe dazu in der Anleitung ab S. 38).

- Prüfe, ob die Schrauben in Schritt 4 (S. 11) und in Schritt 7 (S. 12) angezogen hast:

- Vergewissere dich, dass das Hilfsteil A15 entfernt ist (Schritt 8, S. 12):

- Sollte Proxi sich nicht richtig drehen, stelle sicher, dass die Getriebezahnräder in Schritt 10 und 11 (S. 13) korrekt eingesetzt wurden:

- Prüfe, ob die Schrauben in Schritt 12 (S. 14) richtig angezogen wurden:

- Kontrolliere, ob das Teil A5 in Schritt 17 richtig platziert wurde:

- Die Spannung aus dem USB-Kabel reicht nicht aus, um Proxi ausreichend mit Strom zu versorgen. Ziehe daher vor dem Experimentieren und Spielen immer das Kabel ab und schalte Proxi dann ein - nur so kann die Stromversorgung über die Batterien erfolgen.

 

• Führt Proxi ein vorgefertigtes Programm nicht richtig aus, empfehlen wir, die Datei erneut herunterzuladen (dies ist oben auf der gleichen Seite möglich und wie auf S. 39 beschrieben auf den micro:bit zu laden. Verwirrend kann es besonders bei der ersten Verwendung von Proxi sein, da der auf dem micro:bit vorinstallierte Funktionstest ähnlich beginnt, wie der von Proxi. Wenn beim Funktionstest nach dem Drücken von A und B, die Aufforderung „SHAKE“ erscheint, hast du vergessen, den Proxi-Funktionstest auf den micro:bit zu laden.

• Bei Programmen, in denen die Infrarot-Sensoren zum Einsatz kommen, solltest du darauf achten, nicht in direktem Sonnenlicht  oder unter zu hellem Kunstlicht zu spielen. Zu helles Licht kann Einfluss auf die Funktion der Sensoren haben.