Was ist eine Sonnenfinsternis?

Wenn der Mond sich am Tag vor die Sonne schiebt, spricht man von einer Sonnenfinsternis.

Am 21.08.2017 kam es zu einer totalen Sonnenfinsternis in den USA. Für Hobby-Astronomen aus aller Welt war es das wichtigste Ereignis des Jahres. Viele haben einen Flug in die USA gebucht, um das Spektakel „totale Sonnenfinsternis“ live zu erleben. Doch was macht eine Sonnenfinsternis so besonders und wie können Sie die totale Sonnenfinsternis auch ohne einen Flug in die USA miterleben und besser noch: Immer wieder anschauen?

Wie entsteht eine Sonnenfinsternis?

Eine Sonnenfinsternis entsteht, wenn Sonne, Erde und Mond in einer Linie stehen und der Mond die Sonne bedeckt. Damit es zu einer Sonnenfinsternis kommt, muss Neumond sein, der Mond damit am Taghimmel stehen. Nicht bei jedem Neumond kommt es zu einer Sonnenfinsternis. Meistens zieht der Mond nördlich oder südlich an der Sonne vorbei.

Eine totale Sonnenfinsternis ist nie auf der gesamten Tagseite der Erde zu sehen. Der Kernschatten des Mondes (der Bereich, in dem eine Sonnenfinsternis total ist) bedeckt immer nur einen Teil der Erdoberfläche, einen schmalen Streifen von etwa 300km Breite. Zum Vergleich: Bayern misst von Norden nach Süden etwa 350km.

Partielle, ringförmige und totale Sonnenfinsternis

Was ist eine partielle Sonnenfinsternis?

Nördlich und südlich des Kernschattenbereichs auf der Erde kommt es zu einer partiellen Sonnenfinsternis. An diesen Orten bedeckt der Mond nur einen Teil der Sonnenscheibe. Es wird es dunkler und kühler, so wie vor und nach einer totalen Sonnenfinsternis, aber die Sterne sind nicht zu sehen.

Was ist eine totale Sonnenfinsternis?

Bei einer totalen Sonnenfinsternis bedeckt der Mond die Sonne vollständig. Es wird dunkel und kühler, lediglich die Sonnen-Korona, Sterne und Planeten leuchten am Himmel. Dies ist auch im Totalitätsbereich der Sonnenfinsternis geschehen, die am 21.08.2017 von der West- bis zur Ost-Küste der USA gewandert ist.

Was ist eine ringförmige Sonnenfinsternis?

Die ringförmige Sonnenfinsternis ist ein Sonderfall der totalen Sonnenfinsternis. Wenn die Erde der Sonne besonders nah ist oder der Mond besonders weit von der Erde entfernt ist, kann es zu einer ringförmigen Sonnenfinsternis kommen. Der Mond wirkt bei der ringförmigen Sonnenfinsternis nicht groß genug, um die Sonne vollständig zu verdunkeln. Statt der Sonnen-Korona sieht man von der Erde aus die Sonne als Ring rund um den Neumond leuchten.

Was ist die Korona?

Die Sonnen-Korona ist der äußerste Bereich der Sonnen-Atmosphäre. Normalerweise sieht man sie nicht, weil tiefere Schichten sie überstrahlen. Lediglich bei einer totalen Sonnenfinsternis können Sie die Korona sehen.

Wann ist die nächste Sonnenfinsternis in Deutschland?

Die nächste totale Sonnenfinsternis lässt sich von Deutschland aus im Jahr 2081 im Bodenseegebiet beobachten. Wer nicht so lang warten möchte, der kann so lange den Sternenhimmel beobachten. Die wichtigsten Himmelsereignisse des Monats finden Sie im KOSMOS Himmelsjahr. Wer sich eingehender mit dem Thema Sonnenfinsternis beschäftigen möchte, dem sei eine App zum Thema ans Herz gelegt. Übrigens: Im Schnitt wiederholt sich eine totale Sonnenfinsternis am gleichen Ort nur alle 400 Jahre.

Mit der App „Sonnenfinsternis by Redshift“ lassen sich sämtliche Sonnenfinsternisse von 1990 bis 2100 simulieren. Gleichzeitig ist sie ein unersetzliches Tool bei der Wahl eines Beobachtungsplatzes für jede Sonnenfinsternis. Sie bietet eine Vorschaufunktion für den gewählten Beobachtungsstandort inkl. Wetterdaten und ermittelt auch den bestmöglichen Standort. Mit Funktionen wie

  • die Sonnenfinsternis zu simulieren,
  • vom All aus zu beobachten und
  • den relevanten Erklärungen und Fakten zum Phänomen Sonnenfinsternis

ist die App "Sonnenfinsternis by Redshift" ein hilfreicher Begleiter weit über die anstehenden Sonnenfinsternisse hinaus.

 

Produkte zum Thema

Sonnenfinsternis by Redshift

App

2,99 €

inkl. MwSt.

EAN: 9783803203724
Art.-Nr.: 111-00372

Zum Weiterlesen

Der Sternenhimmel im März 2019

Erfahren Sie hier, was Sie am Nachthimmel entdecken können.

Das Himmelsereignis im März 2019

Unser roter Nachbar Mars schreitet durch das Goldene Tor der Ekliptik.

Die Erde fliegt mit 107.208 km/h um die Sonne?

Stimmt! Und sie kann sogar noch schneller werden...

Mars — der rote Planet

Alles Wichtige über den Mars erfahren Sie hier.

Was ist eine Mondfinsternis?

Was Sie über den Mond wissen sollten

Der Mond

Warum nimmt er zu und ab?

Wo ist Norden?

Norden finden mit den Sternen

Rekordjagd der Giganten

Was ist das schwerste Objekt im Universum?

Top

Sternenhimmel beobachten

Der Gratis-Kurs für Einsteiger

Wie uns der Mond zum Urknall bringt

Der Mond weckt Begehrlichkeiten bei Astronomen.

Gunther Schulz im Gespräch

Der Astronomie-Illustrator erzählt von seiner Liebe zur Wissenschaft.

Top

Was ist eine Sonnenfinsternis?

Wie entsteht eine Sonnenfinsternis und wo kann ich sie am besten sehen? Die Antworten...

Lichtverschmutzung – Wenn die Nacht zum Tag wird

Was sie für uns und die Natur bedeutet. Mehr erfahren.

Milchstraße – gesucht

Lichtverschmutzung – Was Sie dagegen tun können.

Risse im marsianischen Schlamm

Kamerabilder des Roboters zeigen Strukturen auf dem Mars, die in ihrer Anordnung...

Ein neuer Stern im Schwan

Jeder Blick in den Himmel fasziniert. Dennoch scheinen die Sterne im All...

Stephen Hawking – Ein Nachruf

Eine kurze Geschichte des kosmologischen Genies.

Ein Teleskop in den Lüften

Das Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie SOFIA. Dabei handelt es sich...

Neutronensterne und die Natur des Lichts

Neutronensterne sind spannende astronomische Objekte. Sie entstehen auf zwei...

Exomars und der Trace Gas Orbiter

Im Rahmen des ExoMars-Projekts der European Space Agency (ESA) und der russischen...

Wie finde ich ein Teleskop?

Bei der Wahl des richtigen Teleskops gibt es einiges zu beachten.