Zaubern lernen — Kleine und große Wunder vollbringen

Vorhin war der Zylinder noch leer – jeder konnte es sehen. Schwups – schlüpft ein weißes Kaninchen aus ihm. Gerade war die Kugel noch unter dem mittleren Becher versteckt, doch jetzt taucht sie unter dem linken auf. Wie ist das möglich? Ein Zaubertrick!

Zaubern lernen bedeutet, die Aufmerksamkeit des Publikums zu lenken. Zauberei lässt uns für einen Moment Raum und Zeit vergessen und das Unerklärliche bestaunen. Gute Zauberer sind gute Entertainer – sie unterhalten das Publikum, beziehen es in ihre Vorstellung ein und machen diese zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Kinder sind fasziniert von der Zauberei. Wer zaubern lernt, kombiniert Köpfchen und Fingerfertigkeit. Mit Geschick und ein wenig Ablenkung verwandelt sich Vorhersehbares in atemberaubende Spannung. Ideenreiche Zaubertricks begeistern Kinder und sind beste Unterhaltung für Zauberlehrlinge und ihr Publikum – Zaubern lernen macht einfach einen Riesenspaß!

Die kindliche Motivation am Abenteuer Zauberei und das Vergnügen, die Zaubertricks zu beherrschen unterstützen die Entwicklung  der Talente und Fähigkeiten Ihrer Kinder. Ganz ohne Hokuspokus geht es beim Zaubern lernen magisch zu. Ihre Kinder lernen Körpersprache wie Mimik gezielt einzusetzen und kreativ mit ihrer Phantasie umzugehen.

Zaubern lernen erfordert außerdem eine große Portion Aufmerksamkeit. Damit der Zaubertrick gelingt, muss der kleine Zauberer alle Schritte kennen, sie in der richtigen Reihenfolge geschickt ausführen. Das lässt den Zaubertrick gelingen und sichert den Applaus. Zaubern lernen heißt Konzentration und Feinmotorik schulen.

Übung macht den selbstbewussten Zauberer

Das beste Mittel gegen sprichwörtlich „faulen“ Zauber ist: „Üben, üben, üben!“ Wenn doch einmal ein Missgeschick passiert und das Publikum einen Zaubertrick durchschaut, hat Ihr Kind die Möglichkeit zu improvisieren. Der Zauberer lernt humorvoll mit kleinen Enttäuschungen umzugehen. Ihr Kind gewinnt die Fähigkeit, souverän und sicher aufzutreten und unvorhergesehene Situationen zu meistern, das gibt Gelassenheit in zukünftigen Lebenslagen. Zaubern lernen heißt Gelassenheit lernen.

Ein erfolgreich verzaubertes Publikum stärkt das Selbstbewusstsein. Ihr Kind steht für sein Können umjubelt im Mittelpunkt und erhält Applaus. Zaubern lernen lässt Unsicherheiten verschwinden, die Kunst der Magie knüpft Bande zwischen Publikum und Zauberer.

Das passende, kindgerechte Zauberzubehör holt einen Hauch Las Vegas ins Kinderzimmer. Schon ein kleidsamer Magier-Umhang gibt oft ein besonderes Gefühl von Sicherheit auf der Bühne. Ihr Kind geht ganz in seiner Rolle als Zauberer auf. Die eigene Zaubershow hilft Sprech-Hemmungen zu überwinden und baut Lampenfieber wie von Zauberhand ab. Zaubern lernen heißt Selbstvertrauen stärken.