Maja braucht – unsere Hilfe

Die Gefährdung der Bienen ist in aller Munde und anders als bei vielen anderen gefährdeten Tierarten scheint das die Menschen weit mehr zu berühren. Warum? Bienen sind sympathisch, sehen mit ihrem braun-gelben Pelz putzig aus, jeder kennt die freche Biene Maja, und sie liefern uns den herrlich süßen Honig. Was können wir tun, damit das so bleibt? Und warum sind Bienen für uns so wertvoll?  

Von Bienchen und Blümchen

Süßes Nichtstun kennt die fleißige Biene nicht. Mehr als 80 % der Bestäubung der Blütenpflanzen erfolgt allein durch sie – und das seit mehr als 40 Millionen Jahren. Sie übernimmt verantwortungsvoll die Rolle des „Amors“ der Botanik und sichert so das Fortbestehen unserer Pflanzen, die den Tieren und uns als Nahrungsquelle dienen. Das zierliche Geschöpf erfüllt so eine unersetzbare Schlüsselfunktion. Ohne Pflanzen würde sich unsere Welt in eine todbringende Endzeitwüste wandeln, würden Hungerkatastrophen entstehen und die Artenvielfalt dezimiert werden. Würden Bienen aussterben, folgten ihr wenige Jahre später die Pflanzen- und Tierwelt sowie die Menschheit ins unwiderrufliche Ende. Neben Rind und Schwein ist die Biene das wichtigste Nutztier der Welt. Die Nachfrage nach Honig, dem „Nektar der Götter“, ist ungebrochen.

Das fleißige Bienchen ist in Gefahr

Sie wird bedroht durch Parasiten (allen voran die hartnäckige Varroamilbe), Pestizide und die von Menschen geschaffenen Monokulturen in der Landwirtschaft.Der achtlose Umgang mit Pflanzenschutzmittel, das wie Nervengift auf unsere summenden Freunde einwirkt, irritiert deren ausgeklügeltes Koordinationsvermögen und ihren Orientierungsinn.

Tödlicher Biss


Eine der Hauptursachen für das Bienensterben ist die Varroamilbe. Damit ist eine weniger als 1,6 mm große rotbraune Milbe Auslöser einer weltweiten Katastrophe.

Die todbringenden Parasiten sind blutsaugende Krankheitsüberträger, die über befallene Bienen in den Stock gelangen und die Brut besiedeln. Pathogene dringen in die offenen Wunden ein und Erreger wie das Paralysevirus und das Flügeldeformationsvirus weihen die Biene innerhalb weniger Tage dem Tod.

Ursprünglich durch den Import fernöstlicher Bienen nach Europa gelangt, wurde 1971 erstmals ein Befall in Deutschland gemeldet. Seit 2003 verzeichnen wir ein massives Bienensterben mit Verlusten von bis zu 50 %.

Durch mehrmalige Behandlungen mit Ameisensäure versuchen die Imker ihre Völker zu schützen. Gegen einige Akarizide (Schädlingsbekämpfungsmittel) hat der Bienenfeind bereits Resistenzen entwickelt.

Joana Kelén
Tod einer Königin
Warum sterben Bienen wie die Fliegen?

Ein wunderbares Buch mit modernen Illustrationen für alle Naturfreunde und Imker-Einsteiger, das dem Leser die Welt der Bienen und die Bedrohung des Bienenvolkes auf eine zeitgemäße Art vermittelt.

Jetzt bestellen »

Cityschwärmer

Der Tisch ist für Bienen, dank Gartenanlagen und bewussterer Balkonbepflanzung, in der Stadt inzwischen besser gedeckt als in ländlichen Gegenden. Schuld sind die vielen Monokulturen auf den bewirtschafteten Feldern und Plantagen. Wiesen werden oft vor der wertvollen Blüte gemäht und Frau Biene schwebt über grünen Auen statt des Millefleurs ihrer Bienenträume. So kommt es, dass Bienen auf dem Land trotz großflächiger Kleewiesen verhungern.

Lebensraum Pflanzen

Wenn die Bienen so viel für uns tun, was können wir dann für die Bienen tun, damit das auch weiterhin so bleibt? Jeder denkt bei Honigbienen natürlich sofort ans Imkern. Doch so weit muss keiner gehen, der Bienen unterstützen möchte. Pflanzen Sie Pflanzen, die Bienen mögen, an denen sie Nektar und Pollen finden.

Summen Sie mit

Die Initiative „Deutschland summt!“ setzt sich vor allem in Städten dafür ein, für Honig- und Wildbienen möglichst vielfältige Lebensräume zu schaffen. Mit verschiedenen Aktionen motiviert sie Menschen dazu, etwas für „ihre“ Bienen zu tun. Wer Interesse daran hat, selbst aktiv zu werden, wird von „Deutschland summt“ gerne mit Rat und Tat unterstützt. Vielleicht summt schon bald auch Ihre Stadt? Wer mehr erfahren und erleben möchte, hat die Möglichkeit, für Kinder- und Jugendgruppen den „Bienenkoffer“ zu bestellen, der eine Grundausstattung für interessierte „Bienenforscher“ enthält. Weitere Infos finden Sie auf www.deutschland-summt.de

Die Biene ist unverzichtbar für unser Ökosystem. Eine Stellvertretung hat die Natur nicht vorgesehen und es liegt nicht im Vermögen des Menschen, ein Double zu schaffen: Tigerenten können nicht fliegen.

Zum Weiterlesen

Waldgenuss für die Sinne

Erfahren Sie mehr über die Kraft des Waldes

Pilze züchten

Champignons und co. daheim kultivieren

Zander nach Förster-Art

Fischgenuss mit Beeren und Pilzen

Zeit für Natur

Erleben Sie Natur jetzt neu

Kreative Alleskönner

Entdecken Sie grenzenlosen Bastelspaß für drinnen und draußen.

Faszination Vogelkonzert

Eine Stunde vor Sonnenaufgang geht es los.

Gunther Schulz im Gespräch

Der Astronomie-Illustrator erzählt von seiner Liebe zur Wissenschaft.

Bäume

Gut für Seele und Gesundheit.

Ade, lieber Weihnachtsbaum!

Tannen und Fichten eignen sich hervorragend für tolle Schnitzkunst-Projekte.

Angeln in Norwegen

Nützliche Informationen für den Angelurlaub in Norwegen.

So entsteht ein Atlas

Anschauliche Landkarten sind kunstvolle Handarbeit. Hier mehr erfahren.

Warum einen Atlas kaufen?

Weil er präziser und schöner ist als ein Kartendienst.

Blühende Leidenschaft

Eine schöne Art sich mit Pflanzen zu beschäftigen - die eigene Herbasammlung.

Beerenstarke Wildnis - Frischetheke Wald

Möglichst frisch und selbstgepflückt schmecken regionale Beeren am Besten.

Düfte - Königswege zur Seele

Durch Düfte können wir unser Wohlbefinden nachhaltig positiv beeinflussen.

Speisepilze

Das Wald-und-Wiesen-Superfood "Pilz" war früher ein klassisches Arme-Leute-Essen,...

Paschalis Dougalis im Porträt

"Was fliegt denn da" verdankt seiner Zeichenkunst dieses besondere Etwas.

Top

Urban Gardening

Grundlagen und Wissenswertes für das Gärtnern in der Stadt

HippoSophia

Man kann Menschlichkeit von Pferden lernen.

Hund – im Büro

Wie klappt es mit dem Hund am Arbeitsplatz?

Rabenschwarze – Aussichten

Zugvögeln geht es so schlecht wie nie.

Ein Leben – für die Vögel

Peter Berthold: Engagierter Ornithologe, faszinierender Mensch.

Steckbrief Wolf

Alles, was Sie über die Rückkehrer wissen sollten

Wolf und Hund

So erkennen Sie einen Wolf – im Unterschied zum Hund

Wolf oder Hund?

Testen Sie sich in unserem Bilderrätsel!

Wie lange leben Wölfe – und was tun sie?

Alter, Fortpflanzung und Verhalten des Wolfs

Wölfe in Deutschland

Wo Wölfe in Deutschland leben und was sie fressen.

Wolf und Mensch

Wie Wolf und Mensch friedlich zusammen leben können

Was ist Hirschrufen?

Was Jäger beim Hirschrufen tun und warum sie es tun, erfahren Sie hier.

Warum Vögel – beobachten?

Was macht das Hobby „Vögel beobachten“ reizvoll? Begleiten Sie uns und probieren es...

Top

Was ist – Urban Birding?

Urban Birding ist Vögel beobachten in der Stadt und mehr.

Top

Jetzt den Nistkasten – vorbereiten

Machen Sie jetzt Ihren eigenen Nistkasten für die neue Brutsaison bereit.

Vogelfutter – selber machen

Rezepte für Meisenknödel und andere Leckereien finden Sie hier.

"Ganzjahresfütterung ist unsere moralische Pflicht"

Unabhängig von der Witterung muss gefüttert werden, sagt Prof. Peter Berthold.

Vögel füttern – im Winter

Was spricht für das Vogelfüttern im Winter, was dagegen? Hier mehr erfahren.

Weltrettung bei KOSMOS

Was kann jeder Einzelne tun, um die Welt zumindest ein wenig zu retten? Marek Rohde...

Oh wie süß

Annika Singer, Stadtimkerin, erzählt von guter Ernte und gutem Honig.

Interview mit Joana Kelèn

Unsere Autorin schreibt über das Bienensterben und liebt gutes Design. Lernen Sie...

Maja braucht unsere Hilfe

Mit den Bienen ist unser gesamtes Ökosystem bedroht. Was Maja zu schaffen macht,...

Mit KOSMOS die Welt entdecken

Träumen Sie auch manchmal von fernen Ländern?

Summen mit Bienen

Fleißige Bienen sind mehr als ein Sprichwort. Hier erhalten Sie faszinierende...

Wir sind dann mal im Wald

Den Wald als Abenteuerspielplatz und Freizeitspass können Sie mit Ihren Kindern und...

Räuchern, erleben Sie die Kraft der Natur

Räuchern begleitet die Menschen seit Urzeiten. Auf einem Stückchen Kohle oder auf...

80 Jahre Was fliegt denn da

Die erfolgreiche Vogelführer-Reihe "Was fliegt denn da?" feiert ihr 80-jähriges...

Naturführer für die Jackentasche

Mit den KOSMOS Naturführern haben Sie ihr persönliches Bestimmungsbuch auf jedem...

Schnitzen mit Kindern

Mit diesen einfachen Regeln liegt das Schnitzmesser sicher in der Hand.

Produkte zum Thema

Imkern - Der leichte Einstieg

Joachim Petterson

(Störer:) Bienen, Haltung, Produkte

24,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Ökologische Bienenhaltung

Tobias Miltenberger , David Gerstmeier

Die Orientierung am Bien

19,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Tod einer Königin

Joana Kelén

Warum sterben Bienen wie die Fliegen?

20,00 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand