Wunderwerk Baumwelten Kraftquelle für Körper und Seele

Der Zivilisationslärm weicht für einen Moment der stillen Begegnung mit uns selbst, wenn wir uns unter Bäumen aufhalten. Der herb-moosige Duft ihrer Rinde, der belebende Windhauch, der über unsere Haut schmeichelt, nachdem er das leise rauschende Blattwerk streift: Bäume sind sowohl energiespendende Kraftquelle für die Seele als auch unverzichtbar für unsere Ökosysteme und damit alles Leben auf der Erde. Stark, heilend, ebenso beständig wie erneuernd. Baumkollektive wirken als Sammelpunkte positiver Energie und üben neben den Meeren den ökologisch wichtigsten Einfluss auf ein gesundes Klima der Erde aus.

Würden Bäume zu uns sprechen können, wir würden wohl viele Geheimnisse durch sie erfahren. Ein Baumleben kann mehrere Jahrhunderte währen – man sagt, Bäume hüten die Weisheit, sie seien Mittler zwischen Himmel und Erde.

Lebensraum und ökologisches Kraftwerk

Weltenbaum, Lebensbaum, Stammbaum – was uns verwurzelt, was uns stärkt, hält und kräftigt, bringen wir gerne mit Bäumen in Verbindung. Bäume sind oft lebenslange Begleiter und Denkmale der eigenen Herkunft, Symbole für Erdung, Bodenständigkeit und bleibende Werte. Ihr Holz ist ein vielseitiger Wertstoff und die Forstwirtschaft ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Holz mit seinen einzigartigen Eigenschaften ist ein seit Jahrzehntausenden geschätztes Naturmaterial und Garant für ein gesundes Wohnklima. 

Die Baumheilkunde hält einen großen Wissensschatz für uns bereit: Bäume heilen neben ihrer stressmildernden Wirkung durch die aus ihnen gewonnen Essenzen und Extrakte, wie heilkräftige Harze. Luftreinigende Wälder und Baumgruppen sind aber nicht nur für uns eine wahre Energie-Oase, sondern auch Lebensraum für Tiere und Begleitpflanzen. Das schützende Kronendach des Waldes fungiert als Energiefänger und beschützt ihn als ein Stück heile Welt, als Rückzugs- und Entspannungsort.

Die grüne Klima-Anlage

Während des Vorgangs der Fotosynthese wandeln die Blätter mittels des Chlorophylls, das ihnen ihre grüne Farbe verleiht, Sonnenleicht in chemische Energie um. So wird dank der Bäume Kohlendioxid zu lebenswichtigem Sauerstoff.

Eichen — Riesen der Ewigkeit

Die Laubbaum mit der majestätischen Krone gehört botanisch zur Familie der Buchengewächse und wird auch als "König der Bäume" bezeichnet. Oft als Solitärbaum wachsend, wird die Eiche bis zu 40 m hoch. Eichenholz wächst sehr langsam, ist aber von herausragender Qualität, besonders widerstandsfähig  und deshalb sehr begehrt. Das älteste Exemplar Deutschlands ist nach Expertenschätzungen ca. 1500 Jahre alt und im nordrhein-westfälischen Erle zu bewundern. Eichen sind ohnehin die Best Ager unter den Bäumen, denn erst ab einem stolzen Alter von ca. 40 Jahren blühen sie das erste Mal in ihrem Baumleben. Die Eiche enthält einen besonders hohen Anteil an Gerbstoffen, die entzündungshemmend wirken.

"Eichen musst Du weichen, Buchen sollst Du suchen", rät der Volksmund wenn es gewittert. Die Oberflächenbeschaffenheit der rauhen Eichenrinde leitet Blitzeinschläge wesentlich schlechter ab als die glatte Rinde einer Buche, weshalb Eichen tatsächlich öfter vom Blitz getroffen werden. Die ehrwürdige Eiche galt früher als "Baum der Götter", weil man Blitzeinschläge als deren Zeichen deutete.

Natur zum Blättern

Ein Drittel Deutschlands ist von Bäumen bedeckt: Es gibt über 87 Millionen in Deutschland, darunter auch die zahlreichen Obst- und Nussbäume in den Gärten und Plantagen, die uns mit ihren herrlichen Früchten verwöhnen.

Sollten wir angesichts dieser Vielfalt den Wald vor Bäumen nicht sehen, ist das aber gar nicht weiter schlimm. Denn gerade das Entdecken der individuellen Details macht Bäume so faszinierend. Kein Baum ist wie der andere und jeder hat in Form und Wuchs eine eigene Baumpersönlichkeit. Die Jahresringe eines Baumes sind wie ein individueller Fingerabdruck und erzählen von den während des Wachstums vorherrschenden Bedingungen. Blattform und -farbe sind je nach Art ganz unterschiedlich und charakteristisch, so dass man die meisten Bäume anhand von Blatt oder Nadel gut bestimmen kann.

Im Wechsel der Jahreszeiten sind Bäume besonders faszinierend: Das wunderschöne Farbenspiel des Blattwerks mit seinen sichtbaren Linien und Adern, die sich verändernde Haptik von Borke und Rinde, das langsame Entstehen eines Tannenzapfens aus einer Blüte am Zweiglein, der genauer betrachtet ein detailreiches Kunstwerk der Natur ist – all dies bildet die „Puzzlestücke“ für das Selbststudium der Bäume. Gesammelte Blätter können Sie einfach auf die lebensgroßen Blatt-Abbildungen im Buch Bäume – am Blatt erkennen legen und erkennen so auf einen Blick, ob Sie richtig liegen.

Licht- oder Schattholz? Laub- oder Nadelbaum? Gelappt, gefiedert, herzförmig – mit KOSMOS macht das „Blättern“ Spaß.

Verschiedene Rinden und Borken (v. l. n. r.): Buche, Eiche, Platane, Birke

Die Fichte: Der Wirtschaftsbaum

Die anspruchslose Fichte (Picea) ist die verbreitetste Baumart Deutschlands und damit die bedeutendste forstwirtschaftliche Einnahmequelle. Da nach dem Krieg zum Wiederaufbau sehr viel Holz geschlagen wurde, war die Fichte als schnellwüchsiger Baum landesweit die erste Wahl zur Wiederaufforstung. In Zahlen trägt der Fichtenanteil landesweit mit ca. 60 % zum gesamten Baumbestand bei, wogegen es naturgemäß nur um die 2% wären. Der immergrüne Nadelbaum, der auch als Weihnachts- oder Maibaum geschätzt wird, liefert ideales Bauholz, steht aus ökologischer Sicht aber für Monokultur und Artenarmut der Wälder. Einige Arten können bis zu 70m hoch werden. Aus Fichtennadeln gewonnener Franzbranntwein ist ein bewährtes Heilmittel bei Durchblutungsstörungen.

Bäume gegen Feinstaub

Die Kindertagesstätte Polifant liegt mitten im Herzen Stuttgarts und damit an einem der mit Feinstaub meistbelasteten Punkte in Deutschland. Dass auch Gutes von oben kommt, beweist ein durch den KOSMOS-Verlag maßgeblich gefördertes Projekt. Im Mai 2017 wurden mit Hilfe eines Krans fünf Bäume auf die Dachterrasse des Gebäudes „eingeflogen“. Wild entschlossen die grüne Lunge der Großstadt zu stärken, wurden die Baumpersönlichkeiten vom Naturdenker und Autor Conrad Amber und begeisterten Knirpsen empfangen. 

Produkte zum Thema

Riesige Eichen

Baumpersönlichkeiten und ihre Geschichten

50,00 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Baumwelten

Conrad Amber

und ihre Geschichten

49,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Mythische Bäume

Andreas Hase , Ursula Stumpf , Vera Zingsem

Kulte und Sagen, Heilkunde und Nutzwerte, traditionelles Handwerk

22,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Zum Weiterlesen

Waldgenuss für die Sinne

Erfahren Sie mehr über die Kraft des Waldes

Zeit für Natur

Erleben Sie Natur jetzt neu

Kreative Alleskönner

Entdecken Sie grenzenlosen Bastelspaß für drinnen und draußen.

Faszination Vogelkonzert

Eine Stunde vor Sonnenaufgang geht es los.

Bäume

Gut für Seele und Gesundheit.

Ade, lieber Weihnachtsbaum!

Tannen und Fichten eignen sich hervorragend für tolle Schnitzkunst-Projekte.

Blühende Leidenschaft

Eine schöne Art sich mit Pflanzen zu beschäftigen - die eigene Herbasammlung.

Beerenstarke Wildnis - Frischetheke Wald

Möglichst frisch und selbstgepflückt schmecken regionale Beeren am Besten.

Düfte - Königswege zur Seele

Durch Düfte können wir unser Wohlbefinden nachhaltig positiv beeinflussen.

Speisepilze

Das Wald-und-Wiesen-Superfood "Pilz" war früher ein klassisches Arme-Leute-Essen,...

Paschalis Dougalis im Porträt

"Was fliegt denn da" verdankt seiner Zeichenkunst dieses besondere Etwas.

Rabenschwarze – Aussichten

Zugvögeln geht es so schlecht wie nie.

Ein Leben – für die Vögel

Peter Berthold: Engagierter Ornithologe, faszinierender Mensch.

Steckbrief Wolf

Alles, was Sie über die Rückkehrer wissen sollten

Wolf oder Hund?

Testen Sie sich in unserem Bilderrätsel!

Wolf und Mensch

Wie Wolf und Mensch friedlich zusammen leben können

Was ist Hirschrufen?

Was Jäger beim Hirschrufen tun und warum sie es tun, erfahren Sie hier.

Warum Vögel – beobachten?

Was macht das Hobby „Vögel beobachten“ reizvoll? Begleiten Sie uns und probieren es...

Top

Was ist – Urban Birding?

Urban Birding ist Vögel beobachten in der Stadt und mehr.

Top

Jetzt den Nistkasten – vorbereiten

Machen Sie jetzt Ihren eigenen Nistkasten für die neue Brutsaison bereit.

Vogelfutter – selber machen

Rezepte für Meisenknödel und andere Leckereien finden Sie hier.

"Ganzjahresfütterung ist unsere moralische Pflicht"

Unabhängig von der Witterung muss gefüttert werden, sagt Prof. Peter Berthold.

Vögel füttern – im Winter

Was spricht für das Vogelfüttern im Winter, was dagegen? Hier mehr erfahren.

Weltrettung bei KOSMOS

Was kann jeder Einzelne tun, um die Welt zumindest ein wenig zu retten? Marek Rohde...

Oh wie süß

Annika Singer, Stadtimkerin, erzählt von guter Ernte und gutem Honig.

Interview mit Joana Kelèn

Unsere Autorin schreibt über das Bienensterben und liebt gutes Design. Lernen Sie...

Maja braucht unsere Hilfe

Mit den Bienen ist unser gesamtes Ökosystem bedroht. Was Maja zu schaffen macht,...

Mit KOSMOS die Welt entdecken

Träumen Sie auch manchmal von fernen Ländern?

Summen mit Bienen

Fleißige Bienen sind mehr als ein Sprichwort. Hier erhalten Sie faszinierende...

Wir sind dann mal im Wald

Den Wald als Abenteuerspielplatz und Freizeitspass können Sie mit Ihren Kindern und...

Räuchern, erleben Sie die Kraft der Natur

Räuchern begleitet die Menschen seit Urzeiten. Auf einem Stückchen Kohle oder auf...

80 Jahre Was fliegt denn da

Die erfolgreiche Vogelführer-Reihe "Was fliegt denn da?" feiert ihr 80-jähriges...

Naturführer für die Jackentasche

Mit den KOSMOS Naturführern haben Sie ihr persönliches Bestimmungsbuch auf jedem...

Schnitzen mit Kindern

Mit diesen einfachen Regeln liegt das Schnitzmesser sicher in der Hand.