Ein Blumenstrauß – auf vielen Seiten

Auf naturbelassenen Wiesen, an Bachufern und im heimischen Garten sprießen und blühen sie, all die filigranen Kunstwerke der Natur: farbenfrohe Blumen und duftende Kräuter. Wer einmal sein Herz an die wilde Schönheit der Pflanzen verloren hat, entdeckt schnell die Sammelleidenschaft dafür.

Für wissenschaftliche Pflanzenstudien sind Herbarien eine unentbehrliche Grundlage – eigene Sammlungen unterstützen den Hobby-Botaniker beim Kennenlernen der lokalen Flora.

Es gibt viel zu entdecken rund um das Wunderwerk Pflanze in seinen verschiedenen Erscheinungen: die filigranen Blütenkelche, die fein geäderten Blätter – manchmal samtig, manchmal glänzend wie gelackt. So bieten Akelei und Königskerze jeder wertvollen Briefmarkensammlung die Stirn und werden zur Dokumentation wunderschöner Naturerlebnisse.

Definition Herbarium

Ein Herbarium (lat.: herba = Kraut) ist eine Sammlung trockenkonservierter Pflanzen, die zusammen mit ihrer botanischen Beschreibung und möglichst genauen Angaben zum Fundort auf sogenannten Herbabögen fixiert wurden. Das Herbarium bildet eine Art anschauliches, detailgetreues Lexikon für den Hobby- oder Berufsbotaniker. Mit den einzeln abgelegten Herbabelegen lassen sich Vorkommen und Verteilungen von Pflanzenarten erfassen sowie Klassifikationen und Bestimmungsschlüssel erstellen.

Das größte deutsche Herbarium befindet sich in Berlin und ist in Besitz des Botanischen Gartens und Botanischen Museums Berlin-Dahlem.

„Ein Herbarium ist besser als jede  Darstellung, notwendig für jeden Botaniker.“
(Carl von Linné, 1751, schwedischer Naturforscher)

 

Blühende Leidenschaft und wachsende Begeisterung

Legen Sie Ihre eigene Herbasammlung an - es ist eine schöne Art sich mit Pflanzen zu beschäftigen. Sie benötigen saugfähiges Papier, Etiketten und eine Mappe oder Das Was blüht denn da? Herbarium-Set für den Einstieg. So geht's:

Wählen Sie möglichst unversehrte Exemplare aus. Gesammelt werden dürfen keine Pflanzen, die unter Naturschutz stehen oder den gefährdeten Arten angehören. Die Pflanzen werden zwischen saugfähiges Papier gelegt, mit einem Gewicht beschwert und dadurch gleichzeitig gepresst und getrocknet. Noch einfacher funktioniert das Ganze mit einer Presse, wie sie von Botanikern verwendet wird. Mit diesem Verfahren können Pflanzen für viele Jahre archiviert werden, sofern sie gut vor Schädlingsbefall geschützt sind.

Auf dem Etikett, das zu der Pflanze auf die einzelnen Herbabelege geklebt wird, werden alle Angaben zur Pflanze vermerkt: Neben dem Pflanzennamen selbst sind der Name des Finders und der möglichst genau beschriebene Fundort sowie das Funddatum wichtig. Falls man sich über die richtige Bezeichnung einer Pflanze unsicher ist, hilft ein Bestimmungsbuch wie: Was blüht denn da? – Der KOSMOS-Klassiker. Es gibt keine allgemein gültige Vorgabe, was auf dem Herbaretikett zu stehen hat.

Für private Herbarien sind bei den Notizen, Steckbriefen und bei der optischen Gestaltung keine Grenzen gesetzt.

Nun werden die trockenkonservierten Pflanzen mit Fixierstreifen auf den Herbabögen befestigt.

Fertig! Die Qualität eines Herbariums zeigt sich im Umfang der Sammlung und ebenso in den möglichst genauen Informationen zu den einzelnen Arten.

Heilendes Blümchen - Steckbrief Gänseblümchen

Deutscher Name: Gänseblümchen

Wissenschaftlicher Name: Bellis perennis

Familie: Korbblütler (Asteraceae)

Fundorte: Wiese, Garten, Weide

Wuchshöhe: bis ca. 15 cm

Blütezeit: Februar bis November

Eigenschaften: mehrjährig, blühfreudig, trittfest, essbar

Inhaltsstoffe: Calcium, Magnesium, Kalium, Vitamine A / C, Eisen, Triterpensaponine, Gerbstoffe, Schleimstoffe, Bitterstoffe, Flavonoide.

Wirkstoffe: Die dekorative und essbare Pflanze regt den Appetit, die Verdauung und damit den Stoffwechsel an. Das Gänseblümchen lindert Hautkrankheiten wie Akne oder chronische Ausschläge. Bei äußerlichen Verletzungen fördert es die Wundheilung, innerlich wirkt es darüber hinaus blutreinigend. Eingesetzt wird seine Heilwirkung außerdem bei Atemwegserkrankungen sowie bei Menstruationsbeschwerden.

Verwendete Pflanzenteile: Blätter und Blüten

Wissenswertes: Sie ist die Blume, die ewig jung, immer ein Blümchen bleiben wird: Das Gänseblümchen. Unzählige Kinderhände haben aus ihr Blumenketten und Haarkränze geflochten, und mit der Anzahl ihrer Blütenblätter wurde von einsamen Herzen schon tausendfach orakelt: „sie liebt mich ..., sie liebt mich nicht ...“ Mit einer Vielzahl an gesundheitsfördernden Eigenschaften steht die schlichte Schönheit 2017 als Heilpflanze des Jahres im Rampenlicht. Seinen Namen verdankt das Gänseblümchen übrigens keiner nennenswerten Ähnlichkeit mit dem großen weißen Vogel. Vielmehr steht es als eine sich schnell vermehrende Wiesenblume des öfteren auf dem Speisezettel von grasenden Gänsen.

Produkte zum Thema

Was blüht denn da? - Das Herbarium

Doris Grappendorf

Pflanzensammlung anlegen

25,00 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Was blüht denn da? Der Fotoband

Margot Spohn

9,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Zum Weiterlesen

Waldgenuss für die Sinne

Erfahren Sie mehr über die Kraft des Waldes

Zeit für Natur

Erleben Sie Natur jetzt neu

Kreative Alleskönner

Entdecken Sie grenzenlosen Bastelspaß für drinnen und draußen.

Faszination Vogelkonzert

Eine Stunde vor Sonnenaufgang geht es los.

Bäume

Gut für Seele und Gesundheit.

Ade, lieber Weihnachtsbaum!

Tannen und Fichten eignen sich hervorragend für tolle Schnitzkunst-Projekte.

Blühende Leidenschaft

Eine schöne Art sich mit Pflanzen zu beschäftigen - die eigene Herbasammlung.

Beerenstarke Wildnis - Frischetheke Wald

Möglichst frisch und selbstgepflückt schmecken regionale Beeren am Besten.

Düfte - Königswege zur Seele

Durch Düfte können wir unser Wohlbefinden nachhaltig positiv beeinflussen.

Speisepilze

Das Wald-und-Wiesen-Superfood "Pilz" war früher ein klassisches Arme-Leute-Essen,...

Paschalis Dougalis im Porträt

"Was fliegt denn da" verdankt seiner Zeichenkunst dieses besondere Etwas.

Rabenschwarze – Aussichten

Zugvögeln geht es so schlecht wie nie.

Ein Leben – für die Vögel

Peter Berthold: Engagierter Ornithologe, faszinierender Mensch.

Steckbrief Wolf

Alles, was Sie über die Rückkehrer wissen sollten

Wolf oder Hund?

Testen Sie sich in unserem Bilderrätsel!

Wolf und Mensch

Wie Wolf und Mensch friedlich zusammen leben können

Was ist Hirschrufen?

Was Jäger beim Hirschrufen tun und warum sie es tun, erfahren Sie hier.

Warum Vögel – beobachten?

Was macht das Hobby „Vögel beobachten“ reizvoll? Begleiten Sie uns und probieren es...

Top

Was ist – Urban Birding?

Urban Birding ist Vögel beobachten in der Stadt und mehr.

Top

Jetzt den Nistkasten – vorbereiten

Machen Sie jetzt Ihren eigenen Nistkasten für die neue Brutsaison bereit.

Vogelfutter – selber machen

Rezepte für Meisenknödel und andere Leckereien finden Sie hier.

"Ganzjahresfütterung ist unsere moralische Pflicht"

Unabhängig von der Witterung muss gefüttert werden, sagt Prof. Peter Berthold.

Vögel füttern – im Winter

Was spricht für das Vogelfüttern im Winter, was dagegen? Hier mehr erfahren.

Weltrettung bei KOSMOS

Was kann jeder Einzelne tun, um die Welt zumindest ein wenig zu retten? Marek Rohde...

Oh wie süß

Annika Singer, Stadtimkerin, erzählt von guter Ernte und gutem Honig.

Interview mit Joana Kelèn

Unsere Autorin schreibt über das Bienensterben und liebt gutes Design. Lernen Sie...

Maja braucht unsere Hilfe

Mit den Bienen ist unser gesamtes Ökosystem bedroht. Was Maja zu schaffen macht,...

Mit KOSMOS die Welt entdecken

Träumen Sie auch manchmal von fernen Ländern?

Summen mit Bienen

Fleißige Bienen sind mehr als ein Sprichwort. Hier erhalten Sie faszinierende...

Wir sind dann mal im Wald

Den Wald als Abenteuerspielplatz und Freizeitspass können Sie mit Ihren Kindern und...

Räuchern, erleben Sie die Kraft der Natur

Räuchern begleitet die Menschen seit Urzeiten. Auf einem Stückchen Kohle oder auf...

80 Jahre Was fliegt denn da

Die erfolgreiche Vogelführer-Reihe "Was fliegt denn da?" feiert ihr 80-jähriges...

Naturführer für die Jackentasche

Mit den KOSMOS Naturführern haben Sie ihr persönliches Bestimmungsbuch auf jedem...

Schnitzen mit Kindern

Mit diesen einfachen Regeln liegt das Schnitzmesser sicher in der Hand.