Weidenflechten – Kulturgut der Menschheit

Die Weide ist eng mit der menschlichen Kultur verflochten, Weidenflechter pflegen eine uralte Tradition. Erfahren Sie mehr über das traditionsreiche Handwerk, wie Sie mit Weiden Ihren Garten verschönern und Ihr eigenes Flechtwerk pflegen.

Die Anfänge des Weidenflechtens

Das Arbeiten mit Weiden dürfte zu den ältesten handwerklichen Tätigkeiten des Menschen gehören. Im Nahen Osten wurden circa 12 000 Jahre alte Körbe gefunden. Experten zufolge ist das Flechten von Körben älter als das Töpfern.

Bei Ausgrabungen wurden Körbe, ausgebessert mit Lehm, gefunden, die versehentlich im Feuer gebrannt und somit stabil wurden. Trotzdem ist es nicht einfach, den Beginn der Korbmacherei als vollwertigen Beruf festzulegen. Das Flechthandwerk benötigt am wenigsten Spezialwerkzeuge und Flechtwerk wurde dadurch überall für den Eigenbedarf selbst gefertigt. Organisierte Zünfte und hauptberufliche Korbflechter sind erst seit dem 16. Jahrhundert belegt. Seine Blütezeit erlangte es im 18. und 19. Jahrhundert.

Allerlei Brauchbares wurde aus den biegbaren Ruten der Weiden gewerkelt. So wurden einfache Trinkgefäße aus Holz mit Weiden zusammengehalten, Ausfachungen in Fachwerken vorgenommen, Bündelungen aus Stroh und Ried zum Decken von Dächern verwendet und Felle gegerbt. Kinderwiegen, Nähkörbe, Stühle und Hüte geflochten.

TIPP: Ausbessern und pflegen

Ein wertiger Flechtkorb hält trotz regelmäßigem Gebrauch bis zu 20 Jahre lang. Dann ist meist der Henkel das Erste, was aus der Verankerung reißt. Er kann glücklicherweise jederzeit restauriert oder erneuert werden. Auch einzelne brüchige Ruten lassen sich mit Sorgfalt ersetzen. Wer seinen Weidenkorb im Vorfeld pflegen will, kann ihn gleichmäßig mit Zitronenöl einreiben oder ihn vor Gebrauch ab und zu ins Wasser tauchen, damit er erneut elastisch wird.

Um Objekte aus Weide, die draußen im Freien ihren Platz finden sollen, haltbarer zu machen, können sie direkt nach Fertigstellung mit Klarlack, Auto-Sprühlack oder hochwertiger Holzschutzfarbe behandelt werden.

Weide als Werkstoff heute

In der holzverarbeitenden Industrie werden aus Weide Schichtholz und Rundstäbe gefertigt. Schälfurniere, Kricketschläger und Streichhölzer. Ebenso gerne findet Weide als hochwertiges Brennholz Verwendung und ihre Reste werden zu Pellets gepresst. Auch in der maschinellen Verarbeitung muss das Holz im Vorfeld vom Menschen auf Tauglichkeit geprüft werden. Doch künstlerisches Flechten ist ohne Einsatz vieler menschlicher Sinne undenkbar. Augen, Hände, Fingerspitzengefühl und der Einsatz der Erfahrung sind bei den großen organischen Unterschiedlichkeiten dieses Naturmaterials unabdingbar, um daraus Hochwertiges zu fertigen.

Die Heimat der Flechtkunst

Für alle Flechtbesessenen ist der Korbmarkt in Lichtenfels ein kulturelles Highlight. Jährlich finden sich dort internationale Künstler ein, die ihre Waren, jede Menge Attraktionen und Kurse anbieten. Es gibt dort nichts, was es nicht gibt. Doch nicht nur feine Waren bietet die Korbstadt, sondern auch die einzige Fachschule für Korbflechterei. Nach drei Jahren Ausbildung entlässt sie frisch gebackene Handwerkskünstler mit dem amtlichen Namen des „Flechtwerkgestalters“. Dieser Name vereint das traditionelle Handwerk mit den vielschichtigen und künstlerischen Herausforderungen der Neuzeit.

Nur sechs Kilometer von Lichtenfels entfernt liegt das Korbmacherdorf Michelau, in dem das „Deutsche Korbmuseum“ beheimatet ist. Michelau entstammen ganze Flechtdynastien. Daher ist es als „Wiege feinster Flechtkunst“ bekannt und seit 2014 präsentieren dort Korbflechter ihren Antrag, ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen zu werden.

Anleitungen für eigene Weidenkreationen

Weitere Informationen und Anregungen für eigene Projekte mit Weiden finden Sie in Eleonore Schicks Buch "Mit Weide gestalten" (im Shop). Die Floristmeisterin stellt darin 30 Projekte für den eigenen Garten vor, und geht auf die handwerklichen Grundlagen der Gestaltung mit Weiden ein. Außerdem bietet sie Workshops zum Thema an. Die Termine finden Sie im Veranstaltungskalender von Eleonore Schick.

Produkte zum Thema

Mit Weide gestalten

Mit 30 Projekten aus frischer und getrockneter Weide

Gebundene Ausgabe
Eleonore Schick

16,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • DIY: 30 individuelle Gartenobjekte aus Naturmaterial.
  • Nachhaltig, kreativ, selbst gemacht!
246x178x16mm (LxBxH)
1. Auflage 2017
Umschlag/Ausstattung: 208 Farbfotos, 24 Farbzeichnungen, Bindeart: laminierter Pappband
Seiten: 128
EAN: 9783440152409
Art.-Nr.: 15240

Zum Weiterlesen

Starkzehrer und Co.

Das sollten Sie beachten, wenn Sie Ihr Gemüsebeet planen.

Pilze züchten

Champignons und co. daheim kultivieren

Hochbeet für Kräuter

So schnell, so einfach, so lecker: Kräuter im Hochbeet pflanzen.

Tolle Knolle

Süßkartoffeln sind ausgezeichnet in unseren Breitengraden zu kultivieren.

Gärtnern - Wenn Triebe erwachen

Jedes Grün wird zwar freudig begrüßt, aber oft fragt man sich: Was keimt denn da?

Selbstversorgung im eigenen Paradies

Natürlich leben, bewusst genießen - junges Gemüse statt Coffee to go.

Top

Urban Gardening

Grundlagen und Wissenswertes für das Gärtnern in der Stadt

Burkhard Bohne im Porträt

Der Gärtnermeister berichtet von seinem Wissen als Leiter des Arzneipflanzengarten...

Die richtige Erde für Pflanzen

So sorgen Sie für blühende Pracht bei Balkonpflanzen.

Ein Hochbeet entsteht

So bauen Sie ganz einfach ein Hochbeet und sichern sich einen großen Ernteerfolg.

Das hilft gegen — Schnecken im Garten

Schützen Sie Salat und Co. vor Schneckenfraß.

Sei meine Kräuter – Schnecke

Mit der Kräuterspirale passen zahlreiche Kräuter auf engsten Raum.

Pflanzen selbst ziehen und pikieren

Wer seine Pflanzen nicht einfach kaufen möchte, kann sie selbst vorziehen.

Die Tradition des Weidenflechtens

Erfahren Sie mehr über das traditionsreiche Handwerk, wie Sie mit Weiden Ihren Garten...

Samen sammeln und konservieren

Sammeln Sie im Spätsommer Samen für Blütenpracht im nächsten Jahr. Wie es geht? Hier...

Kreatives Gärtnern für Erbsenzähler

Wer nicht unbedingt Lust hat jedes Jahr große Ausgaben für seinen Garten einplanen zu...

Das 5–Pflanzen–Prinzip

Legen Sie mit nur fünf verschiedenen Stauden einen wunderschönen kleinen Garten an!

Palettengarten selber bauen

Aus einer Palette wird ein Garten - die Anleitung verrät, wie es geht.

Urban Gardening

Urban Gardening ist das Thema des Jahres. Alles, was Sie dazu wissen müssen, finden...