Urban Gardening

Leben zwischen Radieschen und Wolkenkratzern

Es hat noch immer etwas Berührendes: Das Bild des lebenshungrigen Löwenzahns aus dem Vorspann der gleichnamigen Kindersendung aus den 90ern. Swingend bahnt sich das rebellische Pflänzchen zur unverkennbaren Melodie seinen Weg durch die schwere Asphaltdecke, erhebt stolz das leuchtend gelbe Köpfchen inmitten der grauen Stadt und pflanzt ein leises „Juhu“ in jedes gespannte Kinderherz. Was für ein Triumph: Zartes Grün siegt über die Tristesse der Straße!

Pflanzen und Gärtnern in der Stadt: Das ist Urban Gardening. Überall boomt die neue Lust am Eigenanbau von Gemüse und Obst sowie an nachbarschaftlichen Begegnungen im Grünen. Gab es das nicht schon einmal? Skeptisch suchen wir die Spießigkeit verstaubter Schrebergärten – finden aber einen Hype, eine unaufhaltsame Bewegung auf grüner Welle, die Laune macht. Städte werden lebendiger, ursprünglicher und doch moderner. Im Herzen der Stadt trifft Kohlrabi auf Grünkohl und Frau Neumann auf Herrn Kleinert. Gemeinschaftsgärten werden zu Erfahrungsräumen für ein neues Miteinander in der Gesellschaft.

Im allmorgendlichen zähen und angespannten Berufsverkehr durch die fahlen Straßen des Großstadtdschungels stimmt uns die Erinnerung an den tapferen Löwenzahn optimistisch. Eine erfrischende Vorstellung: Urbanen Lebensstil zu genießen und trotzdem die Sehnsucht nach der Nähe zur Natur zu stillen …
Grüner wird es nicht? Doch. Gärtnern Sie mit.

Der urbane Gartenbau beschreibt die gärtnerische Nutzung städtischer Flächen. Weltweit wird in den Citys gebuddelt, gepflanzt und geerntet. Auf den Dächern der Städte wird Radicchio angebaut, auf alten Fabrikgeländen werden Kartoffeln gegraben und Blumen gezüchtet. Brokkoli erobert in ausgedienten Autoreifen den Broadway, duftender Lavendel macht es sich auf einem Londoner Garagendach gemütlich. Mit jedem Vergissmeinnicht, das aus dem achtlos weggeworfenen Tetrapak sprießt, wird wieder ein Stück Natur in die Stadt zurückgeholt.

Ob auf Balkon, Dachterrasse, auf der Fensterbank, im Hinterhof, auf einer brachliegenden Fläche oder im Minigarten – überall lässt sich ein Platz für die eigene Ernte gestalten. Zum Naschen, Entspannen und Genießen.

Die Mission? Die grüne Lunge der Städte zu stärken und zugleich die Selbstversorgung mit regionalen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse und Kräutern zu unterstützen. Die Mittel? Entschlossenheit, Gartenkelle und grüner Daumen.

Der Ursprung des Urban Gardening ist in Großstädten wie New York, London, Berlin und München zu finden. Stadtgärtnern folgt dem Trend des Selbermachens und der Hinwendung zur Natur.

In Gemeinschaftsgärten, wie dem Bebelhof in Braunschweig, werden regionale Sorten neu entdeckt und man lernt z.B., wie man Saatgut gewinnt. Die Prozesse des Säens und Erntens sensibilisieren uns für die Kreisläufe der Natur und erden uns.

Positive Effekte des Urban Gardening

  1. Anbau ökologischer Nahrungsmittel
  2. Förderung von Umweltbewusstein und Pflanzenwissen
  3. Unterstüzung der biologischen Vielfalt und des Artenschutzes
  4. Luftreinigung
  5. Interkultureller Treffpunkt
  6. Spiel- und Erlebnisraum
  7. Versickerungsfläche

Produkte zum Thema

Das 5 Pflanzen Prinzip

Nancy J. Ondra

Genial gestalten mit nur 5 Staudenarten pro Beet

20,00 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Garden your city

Burkhard Bohne

Wenn die Stadt zum Garten wird

20,00 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

52 Projekte für Stadtgärtner

Bärbel Oftring

Jede Woche grüner leben

16,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

FensterbankGärtnern

Robert Koch

Ernten und genießen auf kleinstem Raum

12,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Vertikal gärtnern

Grüne Ideen für kleine Gärten, Balkon & Terrasse

12,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Kleine Gärten in der Stadt

Ute Klaphake

19,95 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Soforthelfer Kleine Gärten

Die 99 schnellsten Antworten

14,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Zum Weiterlesen

Tolle Knolle

Süßkartoffeln sind ausgezeichnet in unseren Breitengraden zu kultivieren.

Gärtnern - Wenn Triebe erwachen

Jedes Grün wird zwar freudig begrüßt, aber oft fragt man sich: Was keimt denn da?

Selbstversorgung im eigenen Paradies

Natürlich leben, bewusst genießen - junges Gemüse statt Coffee to go.

Top

Urban Gardening

Grundlagen und Wissenswertes für das Gärtnern in der Stadt

Burkhard Bohne im Porträt

Der Gärtnermeister berichtet von seinem Wissen als Leiter des Arzneipflanzengarten...

Die richtige Erde für Pflanzen

So sorgen Sie für blühende Pracht bei Balkonpflanzen.

Ein Hochbeet entsteht

So bauen Sie ganz einfach ein Hochbeet und sichern sich einen großen Ernteerfolg.

Das hilft gegen — Schnecken im Garten

Schützen Sie Salat und Co. vor Schneckenfraß.

Sei meine Kräuter – Schnecke

Mit der Kräuterspirale passen zahlreiche Kräuter auf engsten Raum.

Pflanzen selbst ziehen und pikieren

Wer seine Pflanzen nicht einfach kaufen möchte, kann sie selbst vorziehen.

Die Tradition des Weidenflechtens

Erfahren Sie mehr über das traditionsreiche Handwerk, wie Sie mit Weiden Ihren Garten...

Samen sammeln und konservieren

Sammeln Sie im Spätsommer Samen für Blütenpracht im nächsten Jahr. Wie es geht? Hier...

Kreatives Gärtnern für Erbsenzähler

Wer nicht unbedingt Lust hat jedes Jahr große Ausgaben für seinen Garten einplanen zu...

Das 5–Pflanzen–Prinzip

Legen Sie mit nur fünf verschiedenen Stauden einen wunderschönen kleinen Garten an!

Palettengarten selber bauen

Aus einer Palette wird ein Garten - die Anleitung verrät, wie es geht.

Urban Gardening

Urban Gardening ist das Thema des Jahres. Alles, was Sie dazu wissen müssen, finden...