Stimmt! Wenn Tomatenpflanzen angeknabbert werden, geben sie eine Warnung an andere aus. Doch wie funktioniert das?

Wird eine Pflanze befallen, erhöhen sich in den Blättern bestimmte Stoffe, die beispielsweise das Wachstum von Insektenlarven hemmen. Die Tomatenpflanze produziert damit ein natürliches Abwehrmittel. Zudem werden flüchtige Chemikalien an die Luft abgegeben. Diese haben zur Folge, dass die Artgenossen in der Umgebung ebenfalls zur verstärkten Produktion von Abwehrstoffen angeregt werden!

Übrigens: Nicht nur Tomaten warnen sich gegenseitig – auch Mais oder Tabak warnen ihre Nachbarn!

Neugierig geworden? Mehr rund um den Garten im Buch

Großvaters Gartenwissen

Wertvoller Erfahrungsschatz für die Gartenpraxis

Gebundene Ausgabe
Susanne Bruns

19,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand