Der Sternenhimmel im Juli 2019

Seit dem 31.03.2019 gilt in Deutschland die Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ). Alle Zeitangaben in diesem Text folgen der MESZ (=MEZ + 1h).

 

Es ist geschafft! Nicht nur, dass die Sonne mit der Sommersonnenwende im vergangenen Monat ihren Höchststand am Himmel erreicht hat (in Breiten oberhalb des nördlichen Wendekreises). Auch die Sommersternbilder stehen nun in versammelter Mannschaft am Nachthimmel. Unübersehbar ist dabei das Sommerdreieck, das den Schwerpunkt am abendlichen Osthimmel bildet. Es setzt sich zusammen aus den Hauptsternen Deneb im Schwan, Wega in der Leier und Atair im Adler. Das Pendant dazu bilden Spica (Jungfrau) und Arktur (Bootes), die am westlichen Himmel noch von vergangenen Frühlingstagen zeugen.

Tief im Süden zeigt sich nun auch Antares im Skorpion, der gerade die Mittagslinie (Meridian) passiert.

Ein besonderes Highlight zeigt sich in diesem Jahr nordöstlich von Antares: Gasriese Jupiter, der derzeit in Opposition steht, zeigt sich als auffällig heller Lichtpunkt am Himmel.

Lässt man den Blick vom Skorpion tief in den Südosten wandern, trifft man außerdem auf Ringplanet Saturn. Auf der anderen Seite, vor dem Skorpion im Südwesten, steht die Waage.

Auf dem Meridian, fast im Zenit über unseren Köpfen, schwingt Herkules seine Keule – eine gute Gelegenheit sich diese Sternenfigur einzuprägen. Gleiches gilt auch für den Schlangenträger, der ebenfalls auf dem Meridian, etwas südlich von Herkules steht.

 

Erfahrene Sternbild-Aufsucher können sich außerdem am Drachen erfreuen. Diese lichtschwache Figur ist ein zirkumpolares Sternbild und sein Kopf steht fast genau im Zenit. Von dort aus zieht er sich zwischen dem Großen und dem Kleinen Wagen hindurch, sein Schwanz deutet auf das Sternbild Giraffe. Zu guter Letzt steigt im Süden zwischen Schütze und Skorpion die Sommermilchstraße empor. 

Immer auf dem Laufenden mit dem KOSMOS Newsletter Astronomie

Der Newsletter erinnert Sie kostenlos monatlich an die wichtigsten Himmelsereignisse. Wir versorgen Sie darüber hinaus mit interessanten Astronomie-News und vielem mehr. Verpassen Sie kein wichtigstes Himmelsereignis mehr mit dem KOSMOS Astronomie-Newsletter. Hier anmelden:

* Pflichtfelder

Die Planeten am Nachthimmel im Juli 2019

Seit dem 31.03.2019 gilt in Deutschland die Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ). Alle Zeitangaben in diesem Text folgen der MESZ (=MEZ + 1h).

 

Merkur hat sich vom Abendhimmel verabschiedet und eilt ab dem 7. rückläufig der Sonne entgegen, die er am 21. am Himmel trifft. Er hat seinen nächsten Auftritt erst im August; dann zeigt er sich für wenige Tage am Morgenhimmel.

Auch die Venus hat sich vom Himmel – dem Morgenhimmel – zurückgezogen und strebt ihrer oberen Konjunktion im August entgegen.

In die Gruppe der Abgänger reiht sich auch Mars ein, der sich vom Abendhimmel zurückgezogen hat. Noch flieht er vor der Sonne, die ihm Anfang September am Himmel einholen wird.

Nach seiner Opposition im vergangenen Monat ist Gasriese Jupiter noch immer Blickfang am Nachthimmel. Er wandert rückläufig durch den Schlangenträger, bis er zu Monatsende fast still steht. Im Laufe des Monats verlagert er seine Sichtbarkeit auf die erste Nachthälfte und geht am 31. um 1:49 Uhr unter.

Saturn kommt am 9. in Opposition und kann nun gut beobachtet werden. Allerdings kulminiert er in niedrigen 18° Höhe und steht somit tief über dem Südhorizont. Bis zum 31. verfrüht er seinen Untergang auf 4:02 Uhr um etwa 30 Minuten.

Uranus, rechtläufig im Widder, zeigt sich zögerlich am Morgenhimmel. Er geht am 16. um 0:54 Uhr auf und kulminiert um 8:59 Uhr.

 Neptun kann im Teleskop am Morgenhimmel, rückläufig im Wassermann, gefunden werden. Er geht am 2. um 0:24 Uhr auf und kulminiert um 6:04 Uhr. Die beste Beobachtungszeit ist somit in den Stunden nach Mitternacht.

Aktuelle Himmelsereignisse

Das Himmelsereignis im Juli 2019

Apollo-11-Gedächtnis-Mondfinsternis am 16./17. Juli

Der Sternenhimmel im Juli 2019

Erfahren Sie hier, was Sie am Nachthimmel entdecken können.

Produkte zum Thema

Kosmos Himmelsjahr 2019

Hans-Ulrich Keller

Sonne, Mond und Sterne im Jahreslauf

12,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Reiseziel Sternenhimmel

Bernd Pröschold

Die dunkelsten Beobachtungsplätze in Deutschland und Europa

24,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Drehbare Kosmos-Sternkarte

Hermann-Michael Hahn , Gerhard Weiland

Sterne finden - Planeten entdecken

14,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Atlas für Himmelsbeobachter

Erich Karkoschka

Die 250 schönsten Deep-Sky-Objekte am Nord- und Südhimmel

14,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand