Der Sternenhimmel im April 2018

Seit dem 25.03.2018 gilt in Deutschland die Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ). Alle Zeitangaben in diesem Text folgen der MESZ.

Der Sternenhimmel im April gegen 23 Uhr MESZ ist der typische Sternenhimmel des Frühlings. Direkt über unseren Köpfen stehen die sieben Sterne des Großen Wagen. Damit herrschen hervorragende Bedingungen, den Großen Bären (zu dem der Große Wagen gehört) in seiner ganzen Pracht zu bewundern.

Der Löwe, das Leitsternbild des Frühlings, wandert durch den Meridian, das heißt, der Löwe erreicht seinen höchsten Punkt am Nachthimmel. Auch Anfänger können das Sternbild aus zwei angedeuteten Trapezen somit gut am Nachthimmel entdecken. Auch Kassiopeia, das Himmels-W, ist für Anfänger eine markante Struktur. Derzeit ist sie aber nicht so leicht zu finden, denn sie bewegt sich auf ihren niedrigsten Punkt am Himmel zu, tief am Nordhimmel.

Im Schlepptau des Löwen zeigen sich auch Jungfrau und Bootes, der Rinderhirte oder Bärenhüter. Damit sind die drei Sterne Regulus im Löwen, Spica in der Jungfrau und Arktur im Bootes, allesamt am Sternenhimmel zu sehen. Sie bilden zusammen das Frühlings-Dreieck, einen so genannten Asterismus. Als Asterismus bezeichnet man eine Sternkonstellation, die kein anerkanntes Sternbild ist, das von der Internationalen Astronomischen Union anerkannt wird. Wegen der leuchtkräftigen Sterne gilt das Frühlingsdreieck dennoch als markanteste Konstellation am Sternenhimmel und als der Frühlingsbote.

Immer auf dem Laufenden mit dem KOSMOS Newsletter Astronomie

Der Newsletter erinnert Sie kostenlos monatlich an die wichtigsten Himmelsereignisse. Wir versorgen Sie darüber hinaus mit interessanten Astronomie-News und vielem mehr. Verpassen Sie kein wichtigstes Himmelsereignis mehr mit dem KOSMOS Astronomie-Newslette. Hier anmelden:

* Pflichtfelder

Der Planetenlauf im April 2018

Die Venus steht als Abendstern am Himmel. Nach Sonne und Mond ist sie derzeit das hellste Gestirn am Himmel. Ihre Untergangszeiten verspäten sich im Laufe des April von ca. 21:30 Uhr auf 23:00 Uhr. Die effektive Sichtbarkeit der Venus nimmt wegen späterer Sonnenuntergänge nicht ganz so stark zu, dennoch können Sie Venus am Monatsende um etwa 45 Minuten länger beobachten als noch zu Monatsbeginn.

Der Mars ist Planet der zweiten Nachthälfte und geht gegen Monatsende bereits um 01:30 Uhr auf. Am 01. April passiert er den Kugelhaufen M22 in 0,4 Grad nördlichem Abstand. M22 ist der hellste Kugelsternhaufen, den Sie von Europa aus beobachten können, zumindest in Gegenden mit geringer Lichtverschmutzung. Die Begegnung von Mars mit dem Saturn ist unser Himmelsereignis des Monats.

Jupiter geht am Südosthorizont immer früher auf und ist gegen Ende des April beinahe die ganze Nacht über zu sehen. Seine Helligkeit nimmt weiter zu und mit dem Venusuntergang wird Jupiter zum auffälligsten Leuchtobjekt am Nachthimmel – nach dem Mond, versteht sich.

Der Saturn ist wie der Mars Planet der zweiten Nachthälfte. Die Begegnung der beiden Planeten ist unser Himmelsereignis des Monats. Gegen Mitte des Monats wird Saturn stationär und setzt zur Oppositionsschleife an.

Die Planeten Merkur, Neptun und Uranus sind im April unsichtbar. Merkur erscheint im August wieder am Himmel, Uranus kehrt im Juli zurück und Neptun wird ebenfalls im Juli wieder zu einem Beobachtungsobjekt am Morgenhimmel.

Aktuelle Himmelsereignisse

Der Sternenhimmel im Juli 2018

Erfahren Sie hier, was Sie am Nachthimmel entdecken können.

Das Himmelsereignis im Juli 2018

Totale Mondfinsternis und Mars-Opposition

Der Sternenhimmel im Juni 2018

Erfahren Sie hier, was Sie am Nachthimmel entdecken können.

Das Himmelsereignis im Juni 2018

Saturn begegnet dem Vollmond gleich doppelt.

Mission Himmelsjahr – Redakteur Sven Melchert

Ein Astronom und Lektor, der für sein Thema brennt. Hier mehr erfahren.

Produkte zum Thema

Kosmos Himmelsjahr 2018

Hans-Ulrich Keller

Sonne, Mond und Sterne im Jahreslauf

12,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Drehbare Kosmos-Sternkarte

Hermann-Michael Hahn , Gerhard Weiland

Sterne finden - Planeten entdecken

14,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Welcher Stern ist das?

Joachim Herrmann

Sterne und Planeten entdecken und beobachten

9,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Atlas für Himmelsbeobachter

Erich Karkoschka

Die 250 schönsten Deep-Sky-Objekte am Nord- und Südhimmel

14,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand