Himmelsereignis im Oktober 2018

Uranus in Opposition am 24. Oktober 2018

Seit dem 25.03.2018 gilt in Deutschland die Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ). Alle Zeitangaben in diesem Text folgen der MESZ.

Uranus, der siebte Planet des Sonnensystems, kommt erreicht in der Nacht vom 23. auf den 24. Oktober seine Oppositionsstellung. Das bedeutet, dass er der Sonne am Himmel genau gegenübersteht; in Draufsicht auf das Sonnensystem ist die Reihenfolge somit Sonne–Erde–Uranus. Verglichen mit dem Mond könnte man nun auch vom „Voll-Uranus“ sprechen, da seine winzige Planetenscheibe vollständig beleuchtet und er die ganze Nacht am Himmel sichtbar ist. Aufgrund seiner enormen Entfernung von der Erde während seiner Opposition – sie beträgt etwa 2823 Millionen Kilometer (= 18,87 AE) – ist das Planetenscheibchen von Uranus nur knapp 4 Bogensekunden groß und somit nur für geübte Beobachter zu finden. Details seiner Oberfläche sind somit ebenfalls nicht auszumachen.

Dass wir Uranus heute überhaupt kennen und beobachten können ist dem bedeutenden Astronom Friedrich Wilhelm Herschel zu verdanken. Dieser entdeckte am Abend des 13 März 1781 mit einem selbstgebauten Spiegelteleskop die kleine, grünliche Scheibe des Uranus, die er zunächst für einen Kometen hielt. Nachdem er das fremde Objekt jedoch einige Tage später erneut entdeckte und zudem noch immer keinen Schweif erkennen konnte, teilte er seine Entdeckung seinem Kollegen Nevil Maskelyne mit, seines Zeichens königlicher Astronom am Observatorium in Greenwich, sowie Thomas Hornsby, Direktor des Radcliffe-Observatoriums in Oxford. Nachdem diese mit den ihnen zur Verfügung stehenden deutlich genaueren Instrumenten das neue Objekt ebenfalls beobachteten und infolgedessen Berechnungen anstellten, zeigte sich, dass es sich um ein Objekt handeln musste, das sich auf einer konstanten Bahn um die Sonne befindet. Heute wissen wir, dass Uranus gut 84 Jahre für einen Umlauf benötigt. Aufgrund dieser langsamen Umlaufzeit wird er alle 370 Tage von der Erde überholt, weshalb sich seine Oppositionsstellung jedes Jahr um vier bis fünf Tage verspätet.

Die Opposition 2018 tritt genau um 3 Uhr ein, wobei sich das grünliche Planetenscheibchen vor dem Sternbild Widder zu beobachten ist.

Immer auf dem Laufenden mit dem KOSMOS Newsletter Astronomie

Der Newsletter erinnert Sie kostenlos monatlich an die wichtigsten Himmelsereignisse. Wir versorgen Sie darüber hinaus mit interessanten Astronomie-News und vielem mehr. Verpassen Sie kein wichtigstes Himmelsereignis mehr mit dem KOSMOS Astronomie-Newsletter. Hier anmelden:

* Pflichtfelder

Aktuelle Himmelsereignisse

Der Sternenhimmel im Dezember 2018

Erfahren Sie hier, was Sie am Nachthimmel entdecken können.

Das Himmelsereignis im Dezember 2018

Merkur baut seine Morgensichtbarkeit zunehmend aus.

Produkte zum Thema

Neu

Kosmos Himmelsjahr 2019

Hans-Ulrich Keller

Sonne, Mond und Sterne im Jahreslauf

12,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Reiseziel Sternenhimmel

Bernd Pröschold

Die dunkelsten Beobachtungsplätze in Deutschland und Europa

24,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Drehbare Kosmos-Sternkarte

Hermann-Michael Hahn , Gerhard Weiland

Sterne finden - Planeten entdecken

14,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Einfach Einstein!

Rüdiger Vaas

Geniale Gedanken schwerelos verständlich

9,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand