Lesen Jungs anders – als Mädchen?

Männer lesen die Tageszeitung, Sachbücher und den Kicker, die Romane sind für Frauen reserviert. Jungen lesen noch nicht einmal den Kicker sondern gehen kicken. Das Klischee lässt sich statistisch belegen: PISA zeigt quer durch Europa eine signifikant höhere Lesekompetenz bei Mädchen als bei Jungen (OECD 2014). Doch folgt daraus, dass Jungen die Begabung fehlt?

Jungs und Lesen – Aufschlussreiche Forschungen

Das Phänomen "Jungs lesen schlechter als Mädchen" zieht sich durch alle Länder der PISA-Studie. Haben Sie sich auch die Frage gestellt, wie es zu diesem Unterschied kommt? Die Warum-Frage ist spannend, ihre Antwort zunächst enttäuschend: Die Wissenschaft hat bislang keine definitive Antwort gefunden. Die Hinweise auf eine Antwort sind aber höchst aufschlussreich.

Der erste Hinweis, wie es zum Unterschied im Leseverhalten kommt, stammt aus einer französischen Studie mit Grundschulkindern (Pansu et al. 2016).  80 Grundschulkinder bekamen die gleiche Aufgabe: Die Kinder mussten in vorgegebener Zeit möglichst viele Tiernamen in einer Wörterliste finden. Die Wissenschaftler verpackten die Aufgabe unterschiedlich: Mal als Lesetest, mal als Spiel aus einer Zeitschrift. In der Spielsituation zeigte sich, dass männliche Probanden die Ergebnisse der weiblichen Probanden übertrafen. Die Schlussfolgerung: Die Lesefähigkeit bei Jungen und Mädchen ist gleich, aber "lesen" ist situationsabhängig unterschiedlich besetzt. "Lesen können" ist eine Domäne der Mädchen, die Forscher vermuten einen demotivierenden Effekt der Prüfungs-Situation auf Jungen.

Dass "Mädchen lesen, Jungen nicht" ein kulturell vermitteltes Vorurteil ist, legt eine englische Studie (Picton/Clark 2015) nahe. Sie konnte zeigen, dass sich die Lese-Leistungen von Jungen mit E-Books verbessert als mit gedruckten Texten. Die Leseleistung stieg mit E-Books in etwa vier Monaten auf einen Wert, für den sie mit gedruckten Büchern acht Monate gebraucht hätten. Besonders aufschlussreich: Die Einstellung zum Lesen wandelte sich. Zu Beginn der Fördermaßnahmen fand es ein Drittel der Jungen "cool", am Ende fanden dies 2/3 der Jungen.

Lesen braucht Interesse

Jungen lesen genau so gut wie Mädchen und es macht ihnen genau so viel Spaß. Das Problem ist, dass "lesen" als Mädchensache gilt. Mit E-Book-Readern wurde es für die Jungs attraktiver. Die Beschäftigung mit Elektronik hingegen gilt als Jungensache. Und damit sind E-Books "cool".

Die Ergebnisse der Studien legen nahe, dass Jungen eine andere Ansprache brauchen, damit sie gut lesen lernen. Sie bekommen es zu wenig vorgelebt, dass Bücher ein wichtiger Teil des Lebens sind und brauchen Vorbilder, die das Lesen attraktiv machen. Lesende und vorlesende Väter sind so ein Vorbild. Auch der Weg über die Interessen des Kindes funktioniert, wie der E-Book-Versuch in England zeigt, der das technische Interesse von Jungs nutzt.

Bieten Sie Ihrem Kind Bücher an, die es spannend findet. Was ein gutes Kinderbuch ausmacht, erfahren Sie hier. Eine Auswahl an Kinderbüchern (auch als E-Books), die bei Jungen beliebt sind, finden Sie unter diesem Artikel. Und einen wichtigen Anreiz können Sie auch mit einer liebevoll gestalteten Lese-Ecke setzen.

Pansu, Pascal/Régner,Isabelle/Max, Sylvain/Colé, Pascale/Nezlek, John B./Huguet, Pascal: A burden for the boys. Evidence of stereotype threat in boys’ reading performance. Journal of Experimental Social Psychology 65 (2016). S. 26-30.

Picton, Irene/Clark, Christina: The Impact of Ebooks on the Reading Motivation and Reading Skills of Children and Young People: A study of schools using RM Books. Final Report. National Literacy Trust London 2015. www.literacytrust.org.uk/assets/0002/9076/The_Impact_of_Ebooks_final_report.pdf

OECD: Ein Profil der Schu¨lerleistungen in Lesekompetenz. In: PISA 2012 Ergebnisse: Was Schülerinnen und Schüler wissen und können. Schülerleistungen in Lesekompetenz, Mathematik und Naturwissenschaften. Band 1. Überarbeitete Ausgabe Bielefeld 2014. dx.doi.org/10.1787/9789264208858-8-de

Zum Weiterlesen

Das persönliche Geburtstagsgeschenk

Mit personalisierten KOSMOS-Büchern wird das beschenkte Kind Teil der Geschichte.

Die ideale – Lese-Ecke

Decken, Licht und Bücher - so ensteht ein Wohlfühlort.

Lesen Jungs – anders?

Das sagt die Leseforschung.

Woran erkenne ich ein – gutes Erstlesebuch?

Die wichtigsten Merkmale im Überblick.

Tipps fürs – Lesen lernen

So entfachen Sie bei Kindern die Liebe zu Büchern.

Lesen lernen – Kulturtechnik beherrschen

Warum es wichtig ist, gut lesen zu können.

Inge Misschaert – im Interview

Die Autorin von "Drachenzähne tun nicht weh"über Drachen und ihr neues Buchprojekt.

Die drei ??? Kids Autor – im Interview

Ulf Blanck über Inspiration und Verlässlichkeit.

Vorlesen: Was sich Kinder wünschen

Das gemeinsame Geschichtenerzählen ist für Kinder ein Ereignis.

Produkte zum Thema

Meister Eder und sein Pumuckl

Ellis Kaut

12,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

9 Autos oder was deine Knochen tragen...

Margaret Hynes

Erstaunliche Fakten: Mensch

8,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Darklands - Im Reich der Schatten

Fabian Lenk

8,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Der (überhaupt gar nicht) allmächtige...

12,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Spinnengift und Krötenschleim,...

Uli Leistenschneider

Das Buch zum Spiel von Klaus Teuber

7,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Die drei ??? Kids, 75, Der...

Ulf Blanck

mit Wackelbild-Cover

5,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand

Das Kosmos Buch der Technik

Moritz Bludau

19,99 €*
inkl. MwSt
zzgl. Versand